Öffnungszeiten

Mo. 8.00 – 12.00 & 14.30 – 17.00 Uhr
Di. 8.00 – 12.00 & 14.30 – 17.00 Uhr
Mi. 8.00 – 12.00 Uhr
Do. 8.00 – 12.00 & 14.30 – 17.00 Uhr
Fr. 8.00 – 12.00 Uhr


Hausarztzentrum Herten
Dres. Timmerkamp und Dr. Spasojevic
Fachärzte für Allgemeinmedizin und Innere Medizin
Josefstraße 24, 45699 Herten-Disteln

Telefon 0 23 66 – 8 51 41
info@hausarztzentrum-herten.de

 

Innere Medizin im Hausarztzentrum Herten, nahe Recklinghausen

Krebsvorsorge, Impfung, Behandlung von chronischen Kopfschmerzen und vieles mehr

In unserem Hausarztzentrum Herten, nahe Recklinghausen, bieten wir Ihnen eine moderne internistische Diagnostik mit Klinikstandard an, so dass wir Sie nur für bestimmte Spezialuntersuchungen an Kolleginnen und Kollegen überweisen müssen. Von Kopfschmerzen über Impfungen bis zur Krebsvorsorge sind Sie bei uns in den richtigen Händen. Derzeit führen wir folgenden Untersuchungen in unserer Praxis durch:
 

Atteste

In vielen alltäglichen Situationen wird ein ärztliches Attest benötigt. Zum Beispiel bei krankheitsbedingter Arbeits- oder Schulunfähigkeit. Das Team vom Hausarztzentrum Herten stellt Ihnen selbstverständlich bei Bedarf und je nach medizinischem Befund sämtliche ärztliche Bescheinigungen, Gutachten und Atteste aus. Für Kassenpatienten ist die Ausstellung kostenlos.

Belastungs-EKG

Bei einem Belastungs-EKG wird die Arbeitsleistung des Herzens gemessen und Veränderungen der Herz- und Kreislauffunktion untersucht. Der Patient betätigt sich bei der Untersuchung körperlich auf einem Fahrradergometer, um eine verstärkte Herzarbeit hervorzurufen. Oft treten Durchblutungsstörungen erst unter Anstrengung auf, während die Durchblutung des Herzens im Ruhezustand noch genügt. Die Untersuchung wird insbesondere dann vom Hausarzt veranlasst, wenn der Verdacht einer koronaren Herzkrankheit besteht.

Betreuung von chronisch Kranken

Fast 20 Prozent der Deutschen gelten als chronisch krank. Darunter sind die häufigsten Krankheiten Diabetes, Asthma, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, COPD, Gerinnungsstörungen und Schilddrüsenerkrankungen.

Das Praxisteam im Hausarztzentrum Herten bildet sich permanent weiter, um den betroffenen Patienten eine exzellente Betreuung zuzusichern und chronischen Erkrankungen vorzubeugen. Zudem bietet unsere Praxis den Betroffenen modernste Gerätschaften und Behandlungsmethoden an.

DMP

Programm für Bluthochdruck, KHK, Diabetes mellitus Typ 2, Asthma/COPD

Das sogenannte „Disease-Management-Programm“ ist ein systematisches Behandlungsprogramm in der Medizin für chronisch kranke Menschen. Bei dem DMP werden alle Therapieschritte, darunter Behandlung, Rehabilitation und Pflege, unter Anwendung von Leitlinien aufeinander abgestimmt. Die Ärzte unserer Praxis legen gemeinsam mit dem Patienten den Verlauf und Therapieziele der Behandlung fest.


Gefäßdoppleruntersuchung

Die Gefäßdoppleruntersuchung dient dem Hausarzt zur Erkennung von Erkrankungen der Gefäße. Es ist ein sehr risikoarmes und schmerzfreies Untersuchungsverfahren, das den Dopplereffekt nutzt, um den Blutfluss in den Körpergefäßen darzustellen. Die Ultraschall-Untersuchung wird zum Beispiel zur Untersuchung von Hals- und Hirnarterien oder Beinvenen angewendet.

Hausbesuche

Wir verstehen uns als Hausarztpraxis, das bedeutet, dass unsere Ärzte ihre Patienten auch zu Hause betreuen, falls die Notwendigkeit besteht. Ein Hausbesuch ist dann angebracht, wenn sich der Patient aus medizinischen Gründen nicht in die Praxis begeben kann. Melden Sie sich dazu frühzeitig telefonisch bei unserem Praxisteam.

Hautkrebs-Screening

In Deutschland erkranken jährlich rund 200.000 Menschen an Hautkrebs. Wird der Krebs frühzeitig erkannt, ist er in fast allen Fällen heilbar. Umso wichtiger ist es, regelmäßig zu Früherkennungsuntersuchungen zu gehen.


Ein Hautkrebs-Screening dient der Erkennung von Frühstadien und Vorstufen bösartiger Hauterkrankungen. Der Arzt sucht bei der Untersuchung gezielt nach Veränderungen der Haut und nach Frühstadien der drei Hautkrebserkrankungen Basalzellkrebs, spinozelluläres Karzinom und malignes Melanom. Die Dauer der Untersuchung beträgt etwa zehn bis fünfzehn Minuten und wird selbstverständlich in unserer Praxis angeboten.

Impfberatung

Impfungen schützen nicht nur den geimpften Patienten selbst, sondern auch Familie und Freunde. Impfen gehört zu den wirksamsten und einfachsten vorbeugenden Maßnahmen, um gefährlichen Krankheiten vorzubeugen. Zu den öffentlich empfohlenen Schutzimpfungen zählen Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, Kinderlähmung, Mumps, Masern, Röteln, Windpocken und Hepatitis B. Heutzutage gibt es Kombinationsimpfungen, durch welche Kinder mit wenigen Impfungen effektiv gegen Infektionskrankheiten geschützt werden. Die Kosten dieser empfohlenen Impfungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen vollständig übernommen.

Lassen Sie sich von unseren Ärzten im Hausarztzentrum Herten zu den Impfungen beraten und bringen Sie beim nächsten Besuch Ihren Impfpass mit.

Laboruntersuchung

Laboruntersuchungen von Blut, Urin und Stuhl geben dem Arzt wichtige Informationen zur Erkennung von Krankheiten, zum Behandlungsverlauf und -erfolg. Dazu werden dem Patienten Proben entnommen, bei Blutproben zum Beispiel zirka zwei bis fünf Milliliter. Die Proben werden anschließend mit speziellen labormedizinischen Methoden analysiert. Um unverfälschte Untersuchungsergebnisse zu erhalten, ist es teilweise erforderlich, dass der Patient zwölf Stunden vor der Probenentnahme keine Nahrung mehr zu sich nimmt und nur Wasser trinkt.

Langzeit-Blutdruckmessung

Eine Langzeit Blutdruckmessung erfolgt bei der Bluthochdruckbehandung und zur Einstellung des Blutdrucks. Da der Blutdruck im Laufe des Tages durch psychischen und körperlichen Stress starken Schwankungen ausgesetzt ist, liefert das 24-Stunden-Blutdruckprofil dem Arzt genaue Informationen über die Langzeit-Werte der Herz-Kreislauffunktion. Es handelt es sich um eine einfache und risikolose Untersuchung, bei welcher der systolische und der diastolische Wert gemessen wird. Zum Einsatz kommt ein 24-Stunden-Blutdruckmessgerät, das am Oberarm des Patienten befestigt wird.

Lungenfunktionsprüfung

Eine Lungenfunktionsprüfung, auch Spirometrie genannt, dient der Untersuchung der Atemwege und des Zustandes der Lungenfunktion. Um genaue Werte zu erhalten, wird die Untersuchung mit einer abdichtenden Nasenklemme und einem Mundstück durchgeführt.


Die Untersuchung dient der Erkennung von Krankheiten der Atemwege und ist Kern einer jeden pneumologischen Diagnostik. Die Messung liefert sehr genaue Werte, damit kleinste Veränderungen der Atemwege erkannt werden können. Die Lungenfunktionsprüfung ist auch fester Bestandteil der Behandlung von chronischen Lungenerkrankungen wie Asthma oder COPD.

Präoperative Diagnostik

Die Präoperative Diagnostik ist eine spezialisierte und standardisierte Vorbereitung des Patienten auf eine Operation. Der Hausarzt schätzt das Ausmaß des zu operierenden Schadens ein und führt dazu Untersuchungen durch. Zudem wird bei einer anstehenden ambulanten Operation die Narkose- und Operationsfähigkeit des Patienten untersucht. Zu der Präoperativen Diagnostik zählen körperliche Untersuchungen, Anamnese, bestimmte Blutwerte, EKG und ggf. Röntgen-Thorax. Die Ergebnisse werden an den operierenden Arzt weitergeleitet.

Reisemedizin

Damit Sie einen erholsamen Urlaub genießen können, empfehlen wir Ihnen sich frühzeitig über eine eventuelle medizinische Behandlung vor der Reise zu informieren. In vielen Reiseländern besteht ein akutes Infektionsrisiko, beispielsweise von Malaria. Mit Impfungen und Malariaprophylaxe lassen sich viele Infektionserkrankungen vermeiden. Kommen Sie daher 6-8 Wochen vor Reisebeginn mit Ihrem Impfpass in unsere Praxis und lassen sich reisemedizinisch beraten.

Ruhe-EKG

Ein Ruhe-EKG ist eine sehr wirksame Untersuchungsmethode im Rahmen der Behandlung von Erkrankungen des Herzens. Bei Herzbeschwerden wird diese Untersuchung routinemäßig durchgeführt, sie dient aber auch der Früherkennung von Herzinfarkten oder anderen Erkrankungen. Die Untersuchung liefert wichtige Informationen über die Herzfrequenz und den Rhythmus sowie die elektrische Aktivität von Vorhöfen und Kammern.

Schmerztherapie

Unser oberstes Ziel ist, dass Sie schmerzfrei werden und nicht weiter durch Schmerzen im alltäglichen Leben belastet werden. Die moderne Schmerztherapie bietet eine Vielzahl an Therapiemöglichkeiten, um Ihre Beschwerden zu behandeln. Bei chronischen Schmerzen erfolgt eine Behandlung unbegrenzt über mehrere Jahre und wird individuell auf Ihre Beschwerden angepasst.

Sport- und Berufstauglichkeitsuntersuchungen

Für viele Bereiche in der beruflichen Welt sowie in der Freizeit wird eine ärztliche Bescheinigung der Sport- und Beruftstauglichkeit benötigt, welche die Leistungsfähigkeit des Patienten bestätigt. Dazu wenden unsere Ärzte verschiedene Untersuchungsmethoden an, um festzustellen, ob der Patient für die entsprechende Position gesundheitlich geeignet ist.

Stoffwechsel- und Magen-Darmerkrankungen

Kaum ein Körperbereich reagiert so sensibel auf innere und äußere Faktoren, wie der Magen-Darm-Trakt. Probleme schlagen einem ja schon sprichwörtlich „auf den Magen“. Erkrankungen des Magen-Darm-Kanals äußern sich durch Schmerzen in den entsprechenden Regionen des Bauches, Durchfall, Verstopfungen, Erbrechen und Übelkeit. Eine frühe Behandlung der Beschwerden ist sehr wichtig, um schwere Krankheiten zu vermeiden.

Das Hausarztzentrum Herten bietet eine Palette an Behandlungsmethoden für die verschiedensten Stoffwechsel- und Magen-Darmerkrankungen an und passt die Therapie individuell an jeden Patienten an.

Stuhluntersuchung

Eine Stuhluntersuchung gibt dem Arzt Auskunft über den Zustand des gesamten Verdauungstraktes.
Ausscheidungen werden dabei auf mögliche Krankheitserreger und Blut untersucht. Die Analyse erfolgt im Labor und geht meist mit anderen Untersuchungen, z.B. einer Blutentnahme, einher.

Ultraschalluntersuchungen

  • Bauchorgane
  • Schilddrüse
  • Gefäße, Lymphknoten

Beschwerden in der Bauchregion gehören zu den häufigsten Leiden, mit denen Patienten unsere Praxis aufsuchen. Um den Bauchraum genauestens zu untersuchen, kann der Arzt auf eine Ultraschalluntersuchung (Sonografie) zurückgreifen und Leber, Gallenblase, Milz, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Lymphknoten und Gefäße genauestens nach Anzeichen einer Erkrankung absuchen.
Bei der Untersuchung wird ein Schallkopf über den Bauch des Patienten gefahren, wobei Schallwellen in den Körper gesendet werden. Das Ultraschallgerät bildet die inneren Organe auf einem Monitor ab. Der Arzt kann mögliche Erkrankungen, wie Tumore, Organvergrößerungen und Zysten auf einem Ultraschallbild erkennen.

Diese Form der Untersuchung ist für den Patienten ungefährlich. Der Patient sollte vor einer Sonografie nüchtern erscheinen, denn ansonsten ist der Bauchraum schlechter einsehbar.

Urinuntersuchung

Die Urinuntersuchung ist ein fester Bestandteil der Labormedizin. Der menschliche Harn enthält viele aufschlussreiche Bestandteile, die dem Arzt wichtige Informationen über eine mögliche Erkrankung oder Schwangerschaft liefert. Im Labor wird der Urin beispielsweise auf rote Blutkörperchen, Zucker, Eiweiß und Bakterien untersucht und analysiert. Der Arzt kann auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse eine Diagnose stellen und weitere Untersuchungen einleiten.
 
 
realisiert von bekalabs Webmedien mit editly.